Zentralstaubsauger: Vorteile/Nachteile eines zentralen Staubsaugers im Neubau

Unsere Entscheidung für einen Wäscheabwurfschacht steht fest, weil uns die Vorteile überzeugen. Bei der Recherche nach Abwurfsystemen sind wir auch auf Zentralstaubsauger aufmerksam geworden. Bei dieser Variante platziert man einen größeren Staubsauger im Keller, Hauswirtschaftsraum oder in der Garage. Im Haus wird ein Rohrsystem unsichtbar verbaut an das ein Saugschlauch mit Teleskoprohr und einer Düse/Bürste zum Staubsaugen angeschlossen wird. Ein praktisches System wie wir finden. In diesem Artikel möchte ich die Vorteile und Nachteile eines solchen Zentralstaubsauger-Systems aufzeigen.


1. Funktionsweise und Prinzip eines Zentralstaubsaugers

herkömmlicher Dyson-Staubsauger

Herkömmlicher Dyson-Staubsauger – weiter unten ist ein Schaubild mit einer Zentralstaubsauganlage (Bild: Amazon)

Bevor wir zu den Vor- und Nachteile kommen, gehe ich zuerst auf die Funktionsweise kurz ein. Man hat also ein Hauptgerät, welches an der Wand befestigt wird. Von diesem ausgehend ist im Estrich (oder Aufputz) ein Rohrsystem verlegt. An strategisch geplanten Plätzen befinden sich im Mauerwerk Saugdosen. Dadurch lassen sich, wenn es richtig geplant ist, alle Ecken eines Einfamilienhauses gut erreichen und noch mehr: Gut platziert/geplant kann man auch gleich das Auto mit absaugen.

Die Saugschläuche können unterschiedliche Längen haben. Üblich ist ein 6 bis 12 Meter langer Saugschlauch. Logischerweise sind bei einem 6-Meter langen Saugschlauch mehr Saudosen zu platzieren als bei einem 12 Meter Schlauch. Dafür muss man den 12 Meter-Schlauch beim Staubsaugen einer Etage nicht extra umstecken. Außerdem ist ein langer Schlauch schlechter zu handhaben. Ich würde persönlich immer einen 9 Meter Schlauch bei einer konventionellen Staubsauganlage nehmen. Konventionell – was gibt es noch? Einige wenige Hersteller solcher Anlagen haben auch Systeme mit Einzugschlauch. Man verwendet dann einen langen Schlauch, der sich im Rohrsystem befindet und bei Bedarf je nach gewünschter Länge herausgezogen werden kann.

Zentralstaubsauger Abbildung: So funktioniert eine Zentralstaubsauganlage

Zentralstaubsauger Abbildung: So funktioniert eine Zentralstaubsauganlage

2. Vorteile eines Zentralstaubsaugers

Vorteile des Zentralstaubsaugers in der Übersicht:
  • Kein Tragen eines Staubsaugers über mehrere Etagen
  • Kein Hinterherziehen eines Staubsaugers beim Saugen -> besseres Handling
  • Kein störendes Kabel: problemlos saugen
  • Keine Staubbelastung durch feine Partikel beim Staubsaugen
  • Im Haus beim Saugen deutlich geringere Geräuschbelästigung als bei einem herkömmlichen Staubsauger (lediglich ein Luftrauschen ist zu hören)
  • kein unangenehmer Geruch aus Filterbeutel
  • Entleerung erfolgt wegen größerem Volumen der Beutel/Schmutzbehälter seltener
  • Kehrdose in Küche kann Kehrschaufel ersetzen (komfortabler Krümel aufsaugen)
  • Hohe Saugleistung ohne Saugkraftverlust bei guter Auslegung
  • Bequemes Saugen von Treppen
  • Möbel und Türzargen werden geschont (kein Anstoßen eines Staubsaugers)
  • In der Regel höhere Lebenszeit des Geräts
  • Bequemes Saugen des KFZ
  • Wertsteigerung der Immobilie

3. Nachteile eines Zentralstaubsaugers

Nachteile des Zentralstaubsaugers in der Übersicht:
  • Hohe Anschaffungskosten: Meistens über 1.500 EUR
  • Planung der Staubsauganlage sollte früh beim Neubau erfolgen
  • Probleme in Kombination mit einer Lüftungsanlage (Wohnraumlüftung) möglich
  • Aufgewärmte Luft im Haus wird durch die Anlage nach außen gepustet (ca. 200 m³ pro Stunde)
  • Zentralgerät und Saugschlauch benötigen Platz – insgesamt etwas mehr als ein normaler Staubsauger

4. Fazit zum Zentralstaubsauger

Saugdose eines Zentralstaubsaugers im Rohbau

Saugdose eines Zentralstaubsaugers im Rohbau (Bild: Fotolia.com / #42713547 © WoGi)

Ganz klar: Ein paar Nachteile gibt es beim Zentralstaubsauger. Allerdings nehmen wir diese gerne in Kauf, um einen höheren Komfort zu haben. Mit Kindern saugt man 3 bis 4 mal pro Woche. Jedes mal den klobigen Staubsauger herauszukramen und anzuschließen ist nervig. Stattdessen kann man beim Zentralstaubsauger einfach den Saugschlauch anschließen oder – je nach System – herausziehen und lossaugen. Besonders das Saugen von Treppen ist mit einem herkömmlichen Staubsauger lästig, weil man das Gerät entweder ständig auf den Treppen abstellen oder mit sich herumschleppen muss. Ein weiterer großer Plus-Punkt ist das leise Staubsaugen, welches sogar möglich ist, wenn das Baby schläft. Unsere Meinung ist ganz klar: So ein Zentralstaubsauger erleichtert – wie auch der Wäscheabwurf – den Alltag ungemein. Bei einem Neubau würden wir den immer einplanen und die Kosten sind in Relation zu den gesamten Hausbaukosten gering. Auch möglich ist es bei knappem Budget die Rohre verlegen zu lassen und das Zentralgerät nachträglich anzuschaffen.

Wichtig: Die Rohre werden unter dem Estrich verlegt. Daher ist es wichtig rechtzeitig das Rohrnetz zu planen. Wir haben daher unseren Architekten bereits in den ersten Gesprächen darauf hingewiesen. Theoretisch ist es aber immer möglich bevor der Estrich drin ist. Selbst der nachträgliche Einbau eines Zentralstaubsaugers ist möglich – viele Hausbesitzer nutzen hierbei z.B. einen Kamin oder verkleiden die Rohre mit Trockenbauwänden.

Uns überzeugen die Vorteile: Wir bauen einen Zentralstaubsauger ein! Welches Modell es konkret wird und worauf man achten soll, wird im 2. Teil der Artikelserie zu Zentralstaubsaugern behandelt. Dann nenne ich auch konkrete Preise und Hersteller von Zentralstaubsauganlagen.

Wie ist deine Meinung zum Zentralstaubsauger? Wer hat ein solches System verbaut und kann positives bzw. negative berichten? Über eine Diskussion, wie wir sie beim Wäscheabwurfschacht haben, würde ich mich sehr freuen.


Wie würdest du den Artikel bewerten?

Durchschnittsbewertung: 5/5 (1 Bewertungen)

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Freunden:

Konstantin Matern
Folge uns

Konstantin Matern

Bauherr & Heimwerker bei Hausbauen24.eu
Konstantin (Jahrgang 1984) lebt bei Hannover und ist seit 2013 Gründer und Autor dieser Webseite. Zusammen mit seiner Frau Anna und mit Unterstützung von Familie und Freunden hat er sich sich bereits sein erstes Traumhaus gebaut. Er hat nicht nur beim Hausbau eine Menge Eigenleistungen eingebracht, sondern ist auch im Alltag handwerklich sehr geschickt. Seine Stärke sind technische Dinge.
Konstantin Matern
Folge uns

Weitere 6 passende Artikel, die auch interessant sind...

5
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Max

Hallo, Ich kann Dir nur empfehlen, eine Zentralstaubsauganlage einzubauen. Am besten, welche den Saugschlauch in die Wand zurückzieht. Somit ist das saugschlauchtragen kein Thema. Ebenso ist die Haltbarkeit ein wesentlicher Vorzeil, denn in einem normalen Haushalt kommen in 40 Haushaltsjahren einige Staubsauger zusammen, die auf dem Müll landen. Also was die Anschaffungskosten anbelangt, es wird dummerweise alles so hochgerechnet, dass viel rauskommt. Aber wer hat schon mal den Anschaffungspreis von mehreren Staubsaugern zusammengerechnet, und der Müll, welcher da verursacht wird , will ich gar nicht sprechen. Ich bin nach 40 Haushaltsjahren dabei, einen Zentralstaubsauger nachzurüsten weil unser guter grüner Sauger,… Weiterlesen »

Björn

Hallo,
sehr schöner Blog, mit vielen hilfreichen Infos!
Da ich ebenfalls aus dem Raum Hannover komme, würde mich interessieren, welche Händler die Zentralstaubsaugeranlage geplant und verkauft haben, bzw. wo ihr euch Angebote erstellen lassen habt.
Vielen Dank.
Gruß Björn

Konstantin

Hallo Björn,

ich kann dir saugvec.de empfehlen. Die erschienen mir am kompetentesten. Es wird demnächst einen weiteren Artikel zum Zentralstaubsauger geben. Ich habe die letzten Tage bereits den Rohrverlauf eingezeichnet und auch die Wände geschlitzt.

Freundliche Grüße,
KonstantinM

Thomas

Hallo Konstantin,

kannst du mir kurz erläutern, inwiefern ein Zentralstaubsauger Probleme mit einer KWL macht? Müssen irgendwelche Vorkehrungen getroffen werden, damit man beides verwenden kann?

Grüße,
Thomas

Sonja

Sehr gute Auflistung!
Was hältst du von den Kehrdosen, die in diesem Artikel *ARTIKELLINKENTFERNT* erwähnt werden? Ich finde die Technik sehr spannend und möchte soetwas in meiner zukünftigen Küche auf jeden Fall haben. Auch die Brösellade finde ich ziemlich genial!

Send this to a friend