Multimedia Wohnzimmer mit Naturstein Verblender selber bauen

Unsere abgehängte Decke mit indirekter Beleuchtung hatte ich euch bereits vorgestellt. In ihr ist ein Beamer geplant. Damit das Multimedia-Wohnzimmer komplett wird, muss aber auch die Multimedia Wohnwand entsprechend aufgebaut werden. In Foren habe ich mich dazu inspirieren lassen und auch eigene Ideen gehabt. So wollte ich die gesamte Wohnwand möglichst dunkel (schwarz) halten, weil so das Bild des TVs am besten rüber kommt. Außerdem gefällt uns ein minimalistisches Design ohne viel Deko und Schnick-Schnack. Deswegen wollen wir auch keine herkömmliche Wohnwand auf der man Blumenvasen, Fotos, CDs, Bücher usw. aufstellt.

1. Beamer Leinwand elektrisch in Trockenbau verstecken

Fangen wir mit der Beamer Leinwand an. Sie sollte mit einem Motor versehen werden und elektrisch heraus fahrbar sein. So kann man nach Bedarf das Wohnzimmer in ein Heimkino verwandeln. So eine Leinwand muss auch nicht übertrieben teuer sein. Unsere habe ich bei Amazon gefunden und so geht ihr bei der Auswahl vor:

  • Bildformat: Zunächst müsst ihr wissen, ob ihr eine Leinwand im 4:3 oder im 16:9 Format (oder ein anderes Kino-Format) wollt. Wir wollen die Leinwand unter anderem auch für normale TV-Sendungen nutzen (z.B. Fußballübertragung). Daher habe ich nach einer Leinwand mit 4:3 Format gesucht. 16:9 Bilder lassen sich dennoch darauf projizieren – vor allem lässt sich eine Leinwand mit Motor beliebig weit raus fahren.
  • Leinwandgröße: Die Breite der Leinwand muss zum Sitzabstand, Beamerabstand und dem Beamer passen. Unsere Leinwand musste eine Darstellungsbreite von 240 cm haben. Beachtet bitte, dass ihr für den Einbau mehr Platz für Elektronik/Motor braucht. Achtet daher auf die Abmessungen eurer Leinwand (Gesamtbreite).
  • Empfehlung: Für ca. 160 Euro habe ich eine gute und günstige Leinwand von eSmart (siehe Amazon-Shop) gefunden. Klar sie ist nicht von 4 Seiten maskierbar, reicht uns aber völlig aus. Das Bild ist scharf und die Leinwand auch für 3D-Filme geeignet.

Trockenbau Konstruktion

Deckensegel Planung

Deckensegel Planung: Neben den ganzen Stahlprofilen habe ich auch alle Einbaustrahler, Kreuzverbinder, Längsverbinder und Direktabhänger eingezeichnet.

In meiner Inkscape-Planung (siehe Skizze rechts) hatte ich bereits die Position der Beamerleinwand geplant – genau so auch die Trockenbauprofile. Wichtig war, dass die Leinwand nicht zu dicht an der Wand ist und sie vor dem TV herunter fährt. Außerdem wollte ich drei LED-Deckeneinbauleuchten in der Abhängung platzieren. Die Leinwand wollte ich komplett in der Trockenbaukonstruktion verschwinden lassen. Das Leinwandtuch sollte durch einen 4 cm breiter Schlitz heraus fahren können. Einen Nachteil hat meine Konstruktion, die ich aber gerne in Kauf nehme: Es gibt keine Wartungsklappen. Das heißt: Sollte der Motor der Leinwand defekt sein, muss ich die Trockenbauverkleidung abnehmen. Das nehme ich der Optik wegen aber gerne in Kauf.

Für die Trockenbaukonstruktion braucht ihr mindestens Cw-, Uw- und Cd-Profile, die ihr an Wand und Decke dübelt. Außerdem sind Deckennägel, Schnellabhänger, Dübel und Schrauben erforderlich. Den Ablauf habe ich euch mit einigen Fotos festgehalten:

Ud-Profil an der Wand (Trockenbau)

Erstes Ud-Profil an der Wand

Cd-Profil und Schnellabhänger (Trockenbau)

Cd-Profil und Schnellabhänger (Trockenbau)


Beamer Leinwand montieren

Anschließend habe ich die Beamer Leinwand montiert und getestet.

Trockenbau Verkleidung der Beamer Leinwand

Es folgt die restliche Trockenbau Verkleidung der Beamer-Leinwand.


Elektrik

LED-Spots mit Strom versorgen

LED-Spots und Beamer mit Strom versorgen

Im nächsten Schritt mussten wir uns die Stromversorgung kümmern. Da haben wir ein mal die Beamer-Leinwand, die eine Steckdose benötigt. Den Stecker wollte ich (wegen der Garantie) nicht abschneiden und anschließend das Kabel im Putz verschwinden lassen. Deswegen haben wir es zunächst so zur Steckdose heruntergelegt. Des Weiteren mussten irgendwie die drei LED-Einbauleuchten mit Strom versorgt werden. Leider hatte sich die Idee mit den drei Spots erst im Verlauf des Hausbaus entwickelt. Wir hatten also keinen Schalter im Rahmen der Elektroarbeiten geplant. Es gibt aber eine weitere einfache Möglichkeit die drei LED-Deckenspots zu schalten: per Funk. Alles was man dafür braucht ist ein Funk Einbauschalter (gewählt habe ich diesen hier von Intertechno – 22,10 €), der in einer Steckdose (nicht sichtbar) verkabelt wird. Ein dreiadriges Kabel führt Unterputz nach oben zu den drei LED-Deckenspots (siehe Foto rechts). Geschaltet wird über einen Funk-Wandsender des gleichen Herstellers (22,93 €). Den würde ich am Couchtisch platzieren, so dass man vom Sofa aus das Licht bedienen kann. Die kleinen Stemmmaßnahmen haben wir gleich genutzt, um zwei weitere Steckdosen zu setzen – eine geplante Steckdose auf TV-Höhe war eh zu wenig.

2. Naturstein Verblender: Wand verkleiden mit Schiefer

Schiefer Naturstein Verblender anthrazit

Schiefer Naturstein Verblender anthrazit

Die gesamte Wand hinter dem Fernseher wollten wir möglichst dunkel (schwarz) haben. In Baumärkten, bei Natursteinhändlern und im Internet habe ich nach diversen Naturstein-Verblendern gesucht, die für unser Hausbau-Projekt in Frage kommen. Gelandet bin ich dann bei Schiefer Naturstein-Verblendern, die im Bauhaus angeboten werden. Der m²-Preis liegt bei 30 €. Gefallen hat uns vor allem, dass die Verblender fugenlos verlegt werden können – man sieht die einzelnen zurecht geschnittenen Schieferplatten (Z-Format) im verlegten Zustand nicht. Außerdem gibt es keine Glitzereffekte wie z.B. bei Quarzit-Verblendern.

2.1. Holzunterkonstruktion

Zunächst habe ich die Holzunterkonstruktion geplant und auf der Wand die Bohrlöcher für die Holzlattung eingezeichnet. Außerdem habe ich im gleichen Schritt auch die Bohrlöcher für die TV-Wandhalterung eingezeichnet. Da der TV in der Mitte der Wand sitzen sollte, wurde es wegen den unter Putz verlegten Kabeln sehr eng. War nicht einfach zu bohren ohne ein Kabel zu treffen. 🙂

TV-Wandhalterung Bohrlöcher einzeichnen

TV-Wandhalterung Bohrlöcher einzeichnen

Bohrlöcher für Holzlattung

Bohrlöcher für Holzlattung


Ich war mir etwas unsicher welche Dübel und Schrauben ich für die Holzlattung (30×60 mm) nehmen sollte. Immerhin wiegt der Natursteinverblender auf die gesamte Wand hin gesehen einiges. Entschieden hatte ich mich für 8er Dübel und 5×80 mm Schrauben. Die OSB-Platten hatten eine Dicke von 22 mm. Da die TV-Wand auch heute noch stabil steht, war das wohl ausreichend. 😉 Wie ihr auf den nachfolgenden Fotos sehen könnt, habe ich im Bereich der Steckdosen und der TV-Wandhalterung Aussparungen gemacht. So kann die TV-Wandhaltung direkt an der Kalksandsteinwand befestigt werden.

Holzlattung als Unterkonstruktion für die Naturstein Verblender

Holzlattung an die Wand gedübelt.

OSB-Platten als Unterkonstruktion für Naturstein Verblender

OSB-Platten als Unterkonstruktion für Naturstein Verblender


Untergrundvorbehandlung

Knauf Spezialhaftgrund

Mit Knauf Spezialhaftgrund vorbehandeln

Knauf Spezialhaftgrund auf OSB-Platten

Knauf Spezialhaftgrund auf OSB-Platten

Holz ist als Untergrund für Fliesen- oder Natursteinkleber nicht unbedingt optimal, weil es dem Kleber zu schnell die Feuchtigkeit entzieht. Daher müssen die OSB-Platten vorbehandelt werden.

Im Baumarkt hatte man mir Spezialhaftgrund von Knauf empfohlen. Diesen habe ich zwei mal mit einem kleinen Farbroller aufgetragen. Mit wie viel Wasser ihr den Haftgrund verdünnt, ist auf der Verpackung. Achtet darauf, dass ihr eure Fliesen gut abklebt. Das Zeug (wie auch Tiefengrund) kriegt man einmal getrocknet so gut wie gar nicht mehr von den Fliesen (Flecken!) und übrigens auch Händen.

Ist der Spezialhaftgrund gut durchgetrocknet, kann man mit dem Kleben der Verblender bereits beginnen. Ich würde dazu das Fenster öffnen, weil das Mittel doch stark riecht.


2.2 Naturstein Verblender kleben

Als Kleber wird übrigens sowohl im Internet als auch im Baumarkt nur zum etwas teureren Natursteinkleber (kein herkömmlicher Fliesenkleber) geraten. Den habe ich genommen und gleichzeitig noch einen Tipp für euch aus einem Forum. Da Natursteinkleber (zumindest der bezahlbare) sehr teuer ist, solltet ihr in abdunkeln. Denn falls doch etwas vom Kleber sichtbar ist, ist er zumindest schwarz/anthrazit und nicht so stark sichtbar. Genommen habe ich einfache Abtönfarbe in schwarz, die man auch zum Abtönen von Dispersionsfarbe nimmt.

Naturstein Verblender Schiefer kleben

Naturstein Verblender Schiefer kleben

Geklebt habe ich genau so wie es der Fliesenleger mit Fliesen macht. Mit einer Zahnglättekelle habe ich den Kleber auf die OSB-Platten aufgetragen. Außerdem habe ich die Rückseite des Schiefers mit Kleber glatt abgezogen, weil diese doch sehr uneben ist. Damit zwischen den einzelnen Verblendelementen keine großen Fugen entstehen, habe ich die erste Lage mit dem Laser in Waage ausgerichtet. Dafür könnt ihr auch eine Wasserwaaage nehmen. Arbeitet bei der ersten Reihe sehr sorgfältig, weil davon alles abhängt. Zu den Seiten und den Bodenfliesen habe ich etwa 2 bis 3 mm Luft gelassen. Die darauffolgenden Reihen habe ich im wilden Verband verlegt, was so viel heißt wie: Das letzte Verblender-Element wird geschnitten und das Reststück vorne wieder angesetzt.

Was kostet so eine Wandverkleidung?

Die reinen Materialkosten für so eine Wandverkleidung mit Naturstein-Verblendern habe ich euch hier zusammengestellt:

Material Preis
OSB-Platten (22 mm): 55,80 €
Holzlattung (30×60 mm): 18,63 €
Dübel (8er): 4,90 €
Schrauben (5×80 mm): 4,65 €
8,7 m² Schiefer Wandverkleidung (inkl. Verschnitt): 304,50 €
Natursteinkleber (3 Sack): 70,20 €
Knauf Spezialhaftgrund (1 kg): 10,15 €
Patina Fala FV1 Farbvertiefer (1 L): 40,79 €
Gesamtpreis: 509,62 €

Naturstein Verblender kleben - erste Reihe

Naturstein Verblender kleben – erste Reihe

Saubere Schnitte habe ich mit mit einem 230 mm Winkelschleifer von Makitka (siehe hier) und einer Diamant-Trennscheibe gemacht. Ich hatte mir auch spezielle für Schiefer angeblich geeignete Trennscheiben gekauft. Meiner Meinung nach geht es mit Diamanttrennscheiben deutlich besser. Gute Dienste hat hier auch der kleine Bosch Winkelschleifer (125 mm – Bosch GWS 15-125) geleistet, weil man bei dem Gerät die Drehzahl regulieren kann. So waren auch sehr genaue Längsschnitte bei geringster Drehzahl möglich ohne das Schiefer zu beschädigen.

Beim Schneiden des Schiefers entsteht viel Staub und Dreck. Wer die Möglichkeit hat einen Nassschneider zu besorgen, sollte dies machen. Da unser Garten eh noch nicht fertig ist, war mir der Staub egal.

Naturstein Verblender Schiefer Wohnwand

Komplett mit Schiefer Verblendern verlegt sah die Wand dann so aus.

2.3 Mit Schieferöl/Farbvertiefer behandeln

Richtig schwarz ist die Wand so natürlich nicht und Schleier sind ebenfalls drauf. So kann die Wand natürlich nicht bleiben. Richtig schön dunkel sieht Schiefer aus wenn es nass ist. Es gibt einen kleinen Trick, den man anwenden kann. Ein Farbvertiefer oder Schieferöl macht die Wand richtig dunkel. Beim Bauhaus gab es da auch einen Fachmann, der schon lange Verblender verkauft. Seinen und denen Erfahrungen seiner Kunden nach ist der Farbvertiefer (FV1) von Patina Fala am besten. Wenn ich mich richtig erinnere hatte ich für den Liter 40 Euro bezahlt. Dafür erhält man dann aber einen richtig schwarzen Schiefer mit Nasseffekt – genau so wollte ich ihn haben. Außerdem ist nach dem Auftragen mit einem Pinsel oder Quast der Schiefer vor Flecken geschützt. Zwei mal hatte ich den Farbvertiefer aufgetragen – 1 Liter hat dafür gereicht. So eine Anwendung soll laut Patina Fala Hotline 5 bis 6 Jahre halten. Ich bin gespannt, wie die Wohnwand nach der Zeit aussieht.

5 statt 1 Liter!

Tipp: Kauft euch gleich 5 Liter von dem Farbvertiefer. Ihr werdet den für weitere Anwendungen in Zukunft brauchen und spart so einige Euro. Hier geht’s zum Angebot – ich habe es nicht gemacht und bereue es jetzt.

So sieht die Wand nach der Behandlung mit Farbvertiefer aus:

Naturstein Verblender schwarz mit Farbvertiefer

Naturstein Verblender schwarz mit Farbvertiefer behandelt

Schiefer Verblender schwarz beleuchtet

Schiefer Verblender schwarz beleuchtet


So sieht es dann mit Heimkino-Anlage und Fernseher aus:

Multimedia im Wohnwand mit Wohnzimmer Naturstein Verblender

Multimedia im Wohnwand mit Wohnzimmer Naturstein Verblender

3. Fazit: Multimedia Wohnzimmer mit Naturstein Verblender

Die Verarbeitung der Verblender war in Ordnung. So ein Projekt würde ich allerdings jemandem in einer Mietswohnung in der 2. Etage oder höher nicht empfehlen. Zum Schneiden sollte man nach draußen und einen Platz haben, wo man richtig Dreck machen kann. Im Neubau hat es sich quasi angeboten. Als Eigenleistung ist so etwas durchaus machbar. Ihr könnt für die Verkleidung der Rückwand etwa 5 Tage einplanen, wenn ihr alles alleine macht und nicht durchgehend daran arbeitet. Die Planung dauert etwas länger. Am Ende müssen nämlich alle Geräte zueinander passen und genug Material da sein.

Multimedia Wohnzimmer mit Beamer-Leinwand

Multimedia Wohnzimmer mit Beamer-Leinwand

Für uns als Serien- und Film-Fans hat sich die Mühe gelohnt alles selber zu machen. Wir schauen regelmäßig in unserem Heimkino auf der Leinwand – es funktioniert unkompliziert, gut und einfach. In etwa 1 Minute und mit wenigen Knöpfen ist das Wohnzimmer in ein kleines Heimkino verwandelt. Kein nerviges Aufbauen eines Beamers, keine ständig sichtbare Leinwand und keine herumliegenden Kabel. Die ersten Box-Highlights haben wir uns ebenfalls angeschaut. Wir freuen uns schon jetzt auf die Fußball-Europameisterschaft im Sommer diesen Jahres. 🙂

Ein kurzes Video habe ich euch auch erstellt:

Hier noch ein paar Daten und technische Infos zu unserem System:

  • eSmart Germany Motor Leinwand MIMOTO 244cm x 183cm (mehr Infos)
  • LG BH9540TW 3D Blu-ray 9.1 Heimkinosystem (mehr Infos)
  • BenQ W1070+ 3D Heimkino DLP-Projektor (mehr Infos)
  • Wandverkleidung Pietra (15 x 60 cm, Anthrazit, Rustikal)
  • X-Lift Beamer Deckenlift, Projektor Lift (mehr Infos)
  • CSL – HDMI Switch / Splitter | bidirektionaler 2-Port HDMI-Umschalter (mehr Infos)
  • Apple TV 3. Generation (mehr Infos)
  • Amazon Fire TV (mehr Infos)
  • Samsung UE60H6270 (60 Zoll) Fernseher (3D, FullHD)


Wie funktioniert es?

Alle Geräte sind per WLAN oder Gigabit-LAN mit dem heimischen Netzwerk verbunden. Musik, Filme, Fotos und Serien liegen auf einem NAS-Server im Hauswirtschaftsraum, so dass man jederzeit aus dem LAN per Tablet, vom TV, Laptop oder der Heimkinoanlage) darauf zugreifen kann. Damit über die Heimkinoanlage Medien, die auf dem NAS liegen, abspielen kann, habe ich auf dem NAS einen Plex-Server installiert.

Probleme und Schwierigkeiten bei der Umsetzung gab es keine, was sicherlich daran lag, dass ich mir bereits Monate vor der Umsetzung erste Gedanken gemacht und Pläne erstellt hatte. So konnte ich mit der Zeit das gesamte Material kaufen, probieren und überlegen. Auf der Todo-Liste steht noch eine kleine Konstruktion für den Beamer. Der ist auf der Höhe eigentlich nur für eine Deckenmontage vorgesehen. Derzeit haben wir ihn “über Kopf” im Beamerlift liegen. Es muss also eine U-Konstruktion her an die der Beamer geschraubt wird und mit der er bequem ausgerichtet wird. Ideen habe ich bereits 😉 Ein weiterer Punkt wären die vielen Fernbedienungen, die uns stören. In Zukunft muss also eine Logitech Harmony-Fernbedienung her. 🙂

Hier noch ein paar Fotos:


Beamerlift: Beamer in Trockenbau versteckt

Beamerlift: Beamer in Trockenbau versteckt

Heimkino Leinwand - Film läuft

Heimkino Leinwand – Film läuft


LG Menü über Beamer an Leinwand

LG Menü über Beamer an Leinwand

Wohnzimmer Naturstein Verblender mit Beleuchtung

Wohnzimmer Naturstein Verblender mit Beleuchtung


Mit dem Heimkino im Wohnzimmer haben wir uns einen kleinen Traum im Eigenheim erfüllt, den wir sicherlich noch lange genießen werden. Das ist aber noch nicht alles. Von den Naturstein Verblendern habe ich mir nämlich gleich etwas mehr bestellt, weil wir noch etwas im Wohnzimmer und Flur vor haben. Was es genau wird, verrate ich hier noch nicht. Im nächsten Artikel werdet ihr es aber erfahren.

Hier weiterlesen...

13 Kommentare

  1. Hi, also das sieht richtig klasse aus! Sehr beeindruckend.

    Woher habt ihr das Side bzw. Longboard worauf die Boxen stehen? Danke

    Gruß

  2. Hallo Zero,

    bzgl. dem Lowboard habe ich viele Shops mir angeschaut und auch in Möbelhäusern immer die Augen offen gehalten. Wir wollten etwas schlichtes, weißes haben. Da gab es nur online eine Lösung, die uns auf Anhieb gefallen hat. Die kostete dann aber über 3.000 Euro – war dann also die Luxus-Lösung. Also haben wir da zugegriffen – Spaß. 😉 Es ist vom IKEA aus dem BESTA-System. Einfach 2 x 2er und 1 x 1er. Sieht auch gut aus, ist günstig und uns nicht zu schade, wenn unsere Tochter mit ihrem Laufrennwagen gegen brettert.

  3. Damian Ällrich Reply

    Hi Konstantin,

    komme aus Peine also aus der Nähe von Hannover und bin gerade dabei ein EFH in Eigenleistung zu bauen und hatte damals die selben Vorstellungen wie du was Heimkino angeht. Wie zufrieden bist du noch mit der Leinwand? ich will mir zwar erst später einen Beamer holen, jedoch brauche ich für die Rigipsverkleidung jetzt schon die Leinwand also was sagst du?

    • Hallo Damian,

      bisher läuft alles ohne Probleme und das Bild ist auch gut. Klar gibt es für mehr Geld ne bessere Leinwand aber das = Preis-/Leistungsverhältnis passt.

  4. Hallo,

    tolles Projekt, was mich interessieren würde ist, wie weit der TV nun noch von der Vorderkante der Schieferwand entfernt ist (Befestigung ja auf Mauerwerk) und ob es keine Probleme mit de mittleren oben Spot gibt, da dieser direkt auf den TV strahlt .. (Reflexion) ?

    • Hallo Dirk,

      die Rückwand vom Fernseher ist 6 cm vom Schiefer entfernt. Der LED-Spot hängt direkt über dem TV. Reflexionen gibt es beim Fernsehen nicht. Wir lassen das Licht aber auch nicht beim Fernsehen an. Am besten sieht es halt vor einer dunklen Wand aus. Die LED-Spots machen wir eigentlich nur an, wenn wir kurz Licht brauchen oder der Fernseher aus ist.

  5. Hallo Konstatin,

    sieht super aus euer Multimediawohnzimmer, Respekt!!
    Was war denn der Grund für die Holzunterkonstruktion mit OSB-Platten. Warum hast du den Schiefer nicht direkt auf die Wand geklebt?

    Grüße Daniel

    • Hallo Daniel,

      direkt auf die Wand kleben geht auch. Ich hab es nicht gemacht, weil ich in 10 oder mehr Jahren die OSB-Platten herunternehmen kann und nur ein paar Löcher zum spachteln habe. Wenn man direkt klebt, kann man danach die Wand komplett neu putzen/spachteln.

      Viele Grüße,
      Konstantin

      • Hallo Konstantin,

        irgendwie hab ich keine Benachrichtigung bekommen 🙁
        Vielen Dank für deine Antwort! Das macht natürlich Sinn. Aber ich fürchte ich habe die Tiefe nicht.
        Noch eine Frage: weisst du noch wie Hoch deine Abhängungen sind? Also die Verkofferung der Beamerleinwand und die des Beamers mit den Lichtvouten. Sprich wie weit die von der Decke nach unten hängen.

        Nochmals vielen Dank und viele Grüße
        Daniel

        • Hallo Daniel,

          es sind 17,5 cm (Leinwand) und 18 cm (Deckensegel).

          • Hallo Konstatin,

            vielen Dank für die Infos.
            Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage und wünsche euch einen guten Rutsch!

            Beste Grüße
            Daniel

  6. Hi,
    wir sind momentan auch in der Planungsphase, sind aber fast die gesamte Bauzeit im Ausland. Die genaue Planung ist deswegen umso wichtiger.
    Mir ist nicht ganz klar ob und wo du HDMI Kabel vom z.B. nem Sky Receiver zum Beamer verlegt hast oder ob der Beamer ausschließlich übers Netzwerk angesteuert wird?

    Grüße aus Husum

    • Hallo Leon,

      der Beamer hat sowohl HDMI-Anschluss als auch ein Netzwerkkabel spendiert bekommen. Das LAN-Kabel wird allerdings noch nicht genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Send this to friend