Elektrokamin selber bauen: Wasserdampf Feuer-Effekt aus einem Elektrokamineinsatz

Im letzten Artikel über die Wandverkleidung mit Naturstein hatte ich bereits geschrieben, dass wir etwas mehr Material vom Schiefer Verblender bestellt haben. Nun kommt die Auflösung: Die Naturstein Verblender wollte ich passend zu unserer Wand auch in einem Elektrokamin einbringen. In unserem Fall soll der Elektrokamin ohne Zusatzheizung gebaut werden – uns reicht die Sole-Wärmepumpe völlig aus. Stattdessen soll einfach ein schöner Feuer-Effekt im Wohnzimmer entstehen ohne die Nachteile eines richtigen Kamins.

1. Warum einen Elektrokamin selber bauen?

Design Elektrokamin

Design Elektrokamin als fertige Lösung: Schön aber auch teuer (Foto: #81673021 © Davydov – Fotolia.com)

Einen echten Kamin oder auch Kaminofen bei dem Brennholz verbrennt, wollte ich nie. Mir gefällt die Holzlagerung nicht und auch das Holzhacken ist nicht mein Ding, wenn man es regelmäßig machen muss. Ein Elektrokamin wäre dagegen interessant, weil er viele Vorteile bietet. Das erste Mal haben wir einen Elektrokamin auf einer Messe rund um den Hausbau gesehen und waren gleich überrascht wie echt das “Feuer aus Wasserdampf” aussieht. Für meine Frau ist ein Kamin zu Weihnachten sehr wichtig. Sie wollte ihn daher unbedingt haben, um Socken aufhängen zu können und eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Die Preise für fertige Systeme sind allerdings sehr hoch. Zwar gibt es auf Amazon einige günstige Modelle, allerdings ohne den echten Feuer-Effekt aus Wasserdampf (stattdessen wird nur ein Glühen simuliert). Für einen vollständigen Standkamin mit Feuer-Effekt aus Wasserdampf zahlt man häufig 1.500 bis 3.000 Euro. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen – so haben wir, zugegeben echt schöne, Modelle für 6.500 Euro gesehen. Das sprengt eindeutig den Geldbeutel.

Elektrokamin: So funktioniert der Flammen-Effekt

Das muss man auch anders lösen können. Das Prinzip eines Elektrokamins, der den Feuer-Effekt mit Wasserdampf erzeugt ist einfach: Ein Vernebler erzeugt durch Ultraschall im Wasser Wasserdampf. Der aufsteigende Wasserdampf wird mit Xenon-/Halogenstrahlern beleuchtet und sieht wie echtes 3-dimensionales Flammenbild mit Rauch aus.

Auf Youtube gibt es einige Eigenbau-Lösungen für Vernebler. Die kamen für mich nicht in Frage, weil man den Effekt nie perfekt selbst hin bekommt. Hersteller solcher Systeme befassen sich damit lange und haben daher das perfekt aufeinander abgestimmte Material aus Halogenstrahlern, Vernebler und Elektronik damit der Effekt möglichst echt aussieht und lassen sich das nicht ohne Grund patentieren. Wenn es günstig und gut sein sollte, dann musste ein solcher fertiger Einsatz her. Und tatsächlich bieten einige Hersteller und Shops solche fertigen Elektrokamineinsätze an. Das heißt für mich: Ich baue die Konstruktion rund um den Kamineinsatz, habe einen bezahlbaren Elektrokamin und kann den außerdem so gestalten wie ich möchte (passend zum Rest im Haus).

2. Elektrokamin kaufen: Wofür wir uns entschieden haben?

Elektrokamin-Effekt

Elektrokamin-Effekt: Leider hier ohne echten realistischen Flammeneffekt (Foto: #82622501 © S.Z. – Fotolia.com)

Nach einer ersten Recherche für Elektrokamineinsätze war ich durcheinander. Es gibt zu viele verschiedene Techniken so einen Feuereffekt herzustellen. Zwar bekommt man auf Youtube einen kleinen Eindruck über einige Feuer-Effekte (Opti-V, Opti-Myst und wie sie alle heißen), aber am Ende weiß man trotzdem nicht, welcher Effekt am realistischsten aussieht. Daher hatte ich mich von einigen Herstellern und Verkäufern von Elektrokaminen beraten lassen. Besonders gut hat mir die Beratung bei muenkel.eu gefallen.

Zunächst gefiel uns von der Optik her der Opti-V Flammeneffekt. Von dem hatte uns Geschäftsführer Herr Münkel allerdings abgeraten, weil er einen entscheidenden Nachteil besitzt: Es kommt zu unschönen Spiegelungseffekten, wenn man von oben rein schaut. Für unser Standkamin-Projekt hat man uns daher zur Opti-Myst Technik geraten.

Beispiel-Video vom Opti-Myst:

Von der Tiefe haben wir nicht viel Spielraum, weil der Kamin nicht viel tiefer in den Raum gehen sollte, als der Trockenbau-Vorbau unserer Küche. Gewählt haben wir daher den Ommod OMC 400-LL Opti-myst 3D von muenkel.eu. Damit der Kamin nicht zu mickrig wirkt, haben wir gleich zwei Einsätze bestellt, die nebeneinander montiert werden. Ein einziger Nachteil ist die Unterbrechung zwischen den Einsätzen und dass die Holzdekore identisch sind. Das finden wir allerdings nicht weiter schlimm und fällt erst beim genauen Blick auf.

Hier ein Foto des Elektrokamineinsatzes:

Elektrokamin Einsatz

Elektrokamin Einsatz Lieferumfang

3. Vor- und Nachteile eines Elektrokamins

Vorteile eines Elektrokamins:

  • Keine Reinigung erforderlich
  • Kein Schornstein erforderlich
  • Flexible Positionierung
  • Keine Genehmigung (wie beim klassischen Kamin) erforderlich
  • Kein Schmutz, Kein Geruch
  • Kein Holz (Hacken, Schleppen, Besorgen) erforderlich
  • Im Vergleich zu Bioethanol-Kaminen erzeugen Elektrokamine kein Kohlenmonoxid (Lüften entfällt)
  • Sicher, weil kein echtes Feuer (speziell bei Kindern)
  • Bedienung bequem per Funk vom Sofa aus
  • Optik: Hersteller von Elektrokaminen legen viel Wert auf Design
  • Luftbefeuchtung

Nachteile eines Elektrokamins:

  • Stromquelle (Steckdose) muss vorhanden sein
  • Stromkosten
  • Feuer-Effekt ist nie so realistisch wie echtes Feuer

Die ersten beiden Nachteile kann man schnell entkräften. Eine Steckdose kann man beim Neubau mit einplanen, wenn man früh genug an den Kamin denkt. Wir mussten sie noch legen (siehe weiter unten). Ansonsten ist man bei der Positionierung eines elektrischen Kamins sehr flexibel. Die Stromkosten für einen Elektrokamin halten sich ebenfalls in Grenzen, wenn man den Kamin ohne Heizfunktion nimmt. Dann zahlt man für den Stromverbrauch zwischen 2 bis 9 Cent pro Stunde.

4. Material- und Werkzeugliste für Selbermacher

Material Werkzeug
  • 8er-Dübel
  • Schrauben (5×80 mm, 4,5×50 mm)
  • Holzlatten (hier gehobelte 40x60mm und 24×48 mm)
  • kleine Winkel
  • Elektrokamineinsatz
  • Gipskartonschrauben
  • Trennwandband
  • Gipskartonplatten (Normale und Imprägnierte)
  • Eckschutzschienen für Gipskarton
  • Spachtelmasse
  • OSB-Platte
  • Abtönfarbe
  • Naturstein Verblender
  • Dreistecker, Wago-Klemmen
  • Kaminholz
  • Ablage aus Granit o. ä.
  • Fliesen-/Natursteinkleber
  • Knauf Spezialhaftgrund
  • Dispersionsfarbe
  • Farbvertiefer/Schieferöl
  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine (8er Steinbohrer)
  • Wasserwaage
  • Zollstock, Bleistift, Cutter
  • Schleifpapier
  • Pinsel für Abtönfarbe
  • Zahnspachtel und Glättkelle
  • Kreppband, Folie
  • Stich- oder Kappsäge
  • Kantenhobel für Gipskarton
  • Farbroller, Eimer und weiteres Malerwerkzeug

5. Anleitung: Elektrokamin selber bauen

Natürlich gibt es wieder jede Menge Fotos. Ich finde durchaus, dass man so einen Elektrokamin mit fertigen Einsätzen selber bauen kann. Das meiste Material hatte ich bereits als Rest (z.B. Gipskarton) da. Lediglich die Lattung und Eckschutzschienen musste ich mir besorgen.

5.1 Planung

Zunächst erstellt ihr euch auf Papier oder wie ich in Inkscape eine Skizze eures Vorhabens. Auf der Inkscape-Planung sieht man ganz gut wie sich der Kamin zwischen der grauen Trockenbauwand der Küche und den Schaltern macht. Am besten habt ihr die Elektrokamineinsätze gleich da, um genau zu messen. Viel Spielraum bleibt nämlich nicht für das Loch in das der Einsatz gesteckt wird (Kante von nur 5 mm).

Elektrokamin Planung

Elektrokamin Planung in Inkscape

Skizze: Elektrokamin Planung

Skizze: Elektrokamin Planung


5.2 Löcher bohren, Dübel einsetzen, Stromversorgung

Anschließend habe ich mir die Umrisse des Elektrokamins auf die Wand gezeichnet und die Lattung eingezeichnet. Beachtet bitte, dass ihr die Lattung (bei doppelter Beplankung) wegen den Gipskartonplatten um 2,5 cm versetzen müsst. Auf dem nächsten Foto könnt ihr außerdem erkennen, dass wir ein Kabel aus der Wand stecken haben. Das kommt daher, dass wir für die Elektrokamineinsätze eine Stromversorgung brauchen. Da wir damals keinen Kamin geplant hatten, musste irgendwo Strom her. Hier kam uns gerade Recht, dass auf der anderen Seite der Wand eine Steckdose ist. Wir müssten also nur durchbohren und ein Kabel verlegen. Von der Höhe her hat es perfekt gepasst – Glück gehabt. 🙂

Elektrokamin Wandbefestigung - die Bohrlöcher

Elektrokamin Wandbefestigung – die Bohrlöcher

Elektrokamin Holz Unterkonstruktion

Elektrokamin Holz Unterkonstruktion


Bei dem Zuschneiden der Lattung hat mir meine Kappsäge mal wieder hervorragende Dienste geleistet. Mit einer Stichsäge wäre es nicht möglich gewesen so genau zu arbeiten. An den Ltten, die direkten Kontakt zu Wand und Boden haben, hatte ich Trenndwandband geklebt (Schallentkopplung). Ob’s viel bringt? Ich weiß es nicht aber schaden kann es nicht und kaufen musste ich es nicht extra, weil es von den Trockenbauarbeiten übrig war.

5.3 Verkleiden mit Gipskarton

Nun konnte die Gipskartonverkleidung ran. Begonnen habe ich mit den Platten für die Elektrokamineinsätze, weil man zu dem Zeitpunkt noch genug Platz zum Arbeiten/Schrauben hatte. Wie ihr auf der Skizze oben sehen könnt, hatte ich eine Ablage für Brennholz (Deko) vorgesehen. Diese ist da nicht nur aus optischen Gründen, sondern hat zwei wichtige Funktionen: 1.) befindet sich dort der Dreistecker für die Stromversorgung und 2.) brauchen die Elektrokamineinsätze wegen der Wärmeentwicklung einen Luftschlitz. Diesen konnte ich (nicht von außen sichtbar) gut in die Brennholzablage einbauen.

Elektrokamin Belüftung

Elektrokamin Belüftung: Dieser Schlitz sorgt dafür, dass kein Wärmestau ensteht

Elektrokamin Einsatz Test: Passt

Elektrokamin Einsatz Test: Passt! Den Schlitz habe ich außerdem genutzt, um die Kabel der Elektrokamineinsätze durchzuführen.


Elektrokamin mit Gipskarton beplant

Elektrokamin mit Gipskarton beplant (1-fach)

Elektro-Kamin mit imprägniertem Gipskarton

Elektro-Kamin mit imprägniertem Gipskarton (2. Lage)


Elektrokamin spachteln und schleifen

Elektrokamin spachteln und schleifen: Hier bereits mit Eckschutzschienen verspachtelt und geschliffen

Kamin: OSB-Platte für Naturstein Verblender

Kamin: OSB-Platte für Naturstein Verblender. Diese hatte ich direkt an die Wand gedübelt. Falls der Kamin weg kommt, schraube ich sie ab und habe eine verputzte Wand. Die Verblendersteine müssen nicht von der verputzten Wand gestemmt werden.


5.4 Malerarbeiten

Nun kann man den Kamin bereits streichen. Ich habe hier herkömmliche Dispersionsfarbe (2 mal) genommen. Im Inneren habe ich die Ablage, die den Elektrokamineinsatz später halten wird, mit schwarzer Abtönfarbe bemalt. Nicht vergessen vorher mit Tiefengrund zu behandeln! Da wo Natursteine geklebt werden, muss man mit Spezialhaftgrund (von z.B. Knauf) behandeln.

Elektrischen Kamin selber bauen und streichen

Elektrischen Kamin selber bauen und streichen

Elektro-Kamin weiß mit Spezialhaftgrund

Elektro-Kamin weiß mit Spezialhaftgrund vorbereitet für die Wandverkleidung


5.5 Natursteinverblender

Richtig gut sieht meiner Meinung nach der Elektrokamin erst aus, wenn der “Brennraum” mit Naturstein-Verlendern verkleidet ist. Der Flammen-Effekt wirkt so noch realistischer. Außerdem habe ich im Sockelbereich die Natursteinverblender geklebt, so dass ich eine umlaufende Sockelleiste habe, die den Kamin beim feuchten Wischen des Bodens schützt. Zum Abdunkeln habe ich wie auch bei der Wohnwand einen Farbvertiefer benutzt.

Elektrokamin: Naturstein Verblender kleben

Elektrokamin: Naturstein Verblender kleben

Elektrokamin: Naturstein Verblender mit Farbvertiefer

Elektrokamin: Naturstein Verblender mit Farbvertiefer behandeln


Granit-Ablage

Die Granit-Ablage hatte ich passend zur Treppe bestellt. Allerdings wieder beim Treppenbauer. Sie war also wie auch die Treppe nicht zum versprochenen Termin fertig.

6. Inbetriebnahme der Elektrokamineinsätze

Nun sind wir so weit, dass wir die Elektrokamineinsätze vorbereiten können. Dazu muss der Vernebler installiert werden.

Elektrokamineinsatz Halogenstrahler

Elektrokamineinsatz Halogenstrahler: Den orangen Aufsatz abnehmen

Elektrokamineinsatz Vernebler

Elektrokamineinsatz Vernebler


Wasser Vernebler in den Kamin einsetzen

Wasser Vernebler in den Kamin einsetzen

Kamin Vernebler anschließen

Kamin Vernebler anschließen


Elektrokamin-Aufsatz und Wasserbehälter

Elektrokamin-Aufsatz und Wasserbehälter

Strom-Verkabelung Elektrokamin

Strom-Verkabelung Elektrokamin


Holzdekor Elektrokamin

Holzdekor beim Elektrokamin einsetzen

Elektrokamin Flammeneffekt Test

Elektrokamin Flammeneffekt Test


Aufgefüllt wird der Elektrokamin mit normalem Leitungwasser, welches man vorher filtern sollte. Es gibt auch einige Kamineinsätze bei denen man nur destilliertes Wasser einfüllen darf. Da wären die laufenden Kosten dann etwas höher. Bedienen lässt er sich entweder direkt am Kamineinsatz oder per Fernbedienung. Am Elektrokamineinsatz gibt es ein Stellrad, um die Stärke der Wasserdampferzeugung zu regulieren. Realistisch wirkt der Effekt, wenn man den Wasserdampf reduziert. Per Fernbedienung kann man beide Einsätze mit einem Tastendruck an-/ausschalten.

Elektrokamineinsatz Bedienung

Elektrokamineinsatz Bedienung

Elektrokamin Fernbedienung Opti-Myst

Elektrokamin Fernbedienung Opti-Myst


So sieht der Elektro-Kamin am Tag ohne Feuer-Effekt aus. Die Granitablage (Nero Assoluto) hatte ich passend zur Treppe in einer Stärke von 3 cm geklebt. Für einen schönen Übergang habe ich noch Acryl gezogen.

Elektrokamin selber bauen

Elektrokamin selber bauen: Fertiger Kamin am Tag.

7. Das Ergebnis: Feuer-Effekt mit Wasserdampf aus einem Elektrokamineinsatz

Wie ihr auf dem vorherigen Foto gut sehen könnt, funktioniert der Elektrokamin einwandfrei. Besonders gut gefällt uns der Effekt am Abend vom Sofa oder Esstisch aus. Sieht gemütlich aus und bringt ein warmes Licht ins Wohnzimmer. Wer es noch realistischer haben will, kann übrigens an den Elektrokamineinsatz einen speziellen Audio-Player anschließen, der Knistereffekte wiedergibt – das war uns dann aber doch zu viel.

Hier noch zwei Fotos vom Feuer-Effekt:

Elektrokamin Eigenbau mit Flammen-Effekt

Elektrokamin Eigenbau mit Flammen-Effekt

Elektrokamin Design

Elektrokamin Design


Nun noch ein kruzes Video vom Elektrokamin:

Wo bekommt man was?

Das meiste Material bekommt ihr im Baumarkt (z.B. Hornbach, Bauhaus, Obi). Die Natur-Stein-Verblender habe ich vom Bauhaus. Die Granitablage gibt es beim Natursteinhändler. Den oder einen anderen Elektrokamineinsatz (viel Auswahl) bekommt ihr auf muenkel.eu.


Mit dem Elektrokamin kehrt etwas gemütlichkeit ins Eigenheim. In Kombination mit unseren grauen Bodenfliesen wirkt alles noch sehr kühl. Es müssen also schnell Gardinen und Dekoartikel her. Im nächsten Artikel geht es aber um etwas ganz anderes: Ich habe unser großes Bad mittlerweile fertiggestellt und kann es euch vorstellen.

Hier weiterlesen...

7 Kommentare

  1. Ich bin echt beeindruckt von eurem Artikel. Super informativ und spannend zu lesen.

    Grüße, Zoe

  2. Hey,

    dieser Artikel ist super!!! Meine Frage wie teuer war der Elektrokamin Marke Eigenbau? 🙂

    Danke im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Steffi

    • Hi Steffi,

      auf muenkel.eu findest du den aktuellen Preis für den Kamineinsatz. Die Granit-Ablage oben hat irgendwas um die 50 Euro gekostet. Das “Brennholz” gibt es günstig bei eBay. Die Schieferplatten gibt es für 30 EUR der Quadratmeter im Baumarkt. Farbe, Spachtelmasse und Trockenbauzeug hatte ich größtenteils noch da und kosten insgesamt vielleicht (!??) 100 EUR? Innen braucht man noch eine Mehrfachsteckdose.

  3. Hi Konstantin,

    Super Artikel und das Endergebnis ist echt top. Der Kamin sieht klasse aus! Hätte auch gern so einen. Den passenden Platz habe ich, nur leider nicht die handwerklichen Fähigkeiten. 🙁

    Bin gerade auf der Suche im Internet nach einer passenden Alternative. Aber das erscheint mir momentan als schwierig, zumal ich keine zig tausende Euros ausgeben möchte.

    Freundliche Grüße
    Sascha

    • Hallo Sascha,

      gerade wenn du nicht tausende Euro ausgeben möchtest – wie auch wir – dann kommst du um einen Eigenbau deines Kamins kaum herum. Ich hatte mich auch informiert. Entweder der Kamineffekt ist miserabel oder der fertige Kamin ist viel zu teuer. Falls du doch etwas findest, lass es mich wissen.

      Vielen Dank für dein Lob.

      Viele Grüße,
      KonstantinM

  4. was ist das für ein Kamineinsatz – wie heißt der?

    • Hallo Judith,

      das ist der “Ommod OMC 400-LL Opti-myst 3D” von muenkel.eu – steht oben im Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Send this to friend